Chinese Cupping-Chinesisches Feuerschröpfen

Schröpfen zählt zu den ausleitenden Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Dabei werden Schröpfgläser auf die Haut gesetzt, was den Fluss des Qi und des Blutes im ganzen Körper und den Meridianen beeinflusst.

Behandlungsablauf:

Beim Feuerschröpfen wird mit einem brennenden Wattebausch Hitze in das Schröpfglas gebracht, welches im Anschluss zügig auf der Haut platziert wird. Dabei entsteht ein Unterdruck, der die Blutzirkulation an dieser Stelle erhöht, Muskelgewebe entspannt und die Faktoren beseitigt, die Schmerzen hervorrufen können.

Chinesisches Feuerschröpfen kann lindernd bei folgenden Symptomen eingesetzt werden:

  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Migräne
  • Lungen- und Atembeschwerden
  • Verstopfung
  • Ausleitung angestauter Gifte

Chinesisches Feuerschröpfen sorgt dafür, dass das Blut an die Hautoberfläche gelangt. So können bei einer solchen Anwendung Schwellungen und kreisrunde blaue Flecken entstehen, die innerhalb von einigen Stunden oder Tagen wieder verschwinden. Diese Hämatome sind erwünscht und Teil der Anwendung.

Ich wende eine Form des Feuerschröpfens an, wo der Klient zusätzlich eine Massage der Beine, des Rückens, der Arme und des Kopfes bekommt. Diese Massage erhöht die Effektivität des Feuerschröpfens und ist eine sehr wohltuende Verbindung für Körper, Geist und Seele.

Kosten: 45€/ Sitzung

Dauer: 60min